Protokoll der 3. Generalversammlung

des Vereins

Krankenmobilien Limmattal

vom Freitag 21. März 2014 im ref. Kirchgemeindehaus in Dietikon.




 Traktanden

 

                                     1.        Begrüssung

                                     2.        Wahl der Stimmenzählenden

                                     3.        Genehmigung des Protokolls der 2. Generalversammlung

                                     4.        Jahresbericht KML

                                     5.        Jahresbericht KMM

                                     6.        Jahresrechnung

                                     7.        Entlastung des Vorstands

                                     8.        Festsetzung der Mitgliederbeiträge

                                     9.        Budget

                                   10.        Wahlen: Vorstand, Rechnungsrevisoren

                                   11.        Anträge:

                                                a)   des Vorstands:

                                                b) der Mitglieder:

                                   12.        Verschiedenes

 


  Protokoll



    1. Begrüssung

             Unsere Präsidentin Margrith Stähli eröffnet die diesjährige Generalversammlung um 19.30 Uhr und
             begrüsst die 16 Mitglieder, 4 Gönner und die zwei KMM-Verwalterinnen zur dritten
             Generalversammlung.

             Entschuldigt haben sich der Stadtrat Herr D. Scherren, Herr Schwemmer und Frau Christen vom AGZ,
             unser Vorstandsmitglied Arnold Frauenfelder sowie einige Mitglieder.

             Die Präsenzliste wurde in die Runde gegeben.

 

    2.  Wahl der Stimmenzähler

             Claudia Frey wird als Stimmenzählerin mit Applaus gewählt. 18 Personen sind stimmberechtigt.

    3   Genehmigung des Protokolls der 2. Generalversammlung

             Margrith fragt die Versammlung, ob das Protokoll, welches auf den Tischen aufliegt, verlesen werden
             soll oder dass wir so darüber abstimmen können.
             Die Stimmberechtigten sind sich einig, dass das Protokoll der 2. GV so abgenommen werden kann.
             So wurde das Protokoll einstimmig und mit Applaus genehmigt und dem Protokollführer Alfred Rütti
             herzlichst verdankt.

    4.  Jahresbericht KML

             Margrith Stähli liest den kurzen Jahresbericht vor. Hier die wichtigsten Daten:
             Am 8. März haben wir die 2. GV im ref. Kirchgemeindehaus mit 17 Mitglieder und 3 Gönnern 
             abgehalten.
             Wir hatten am Frühlingsmarkt vom 11. Mai in Dietikon, am Herbstmarkt vom 14. September und
             in Dietikon am 7. September einen Stand, um unseren Verein dem Publikum vorzustellen.
             Ende Jahr hatten wir 172 Mitglieder.
             Nun wurde noch je ein Gutschein an die KMM Verwalterin und unserm Mechaniker überreicht.
             Zum Schluss bedankt sich die Präsidentin beim Vorstand und dem KMM Team für die gute
             Zusammenarbeit.
             Willi Karrer bedankt sich für den Bericht und lässt darüber abstimmen.
             Der Jahresbericht wurde einstimmig und mit grossem Applaus verabschiedet.

     5. Jahresbericht KMM

             Corinne Gilg gibt uns mit ihrem interessanten Jahresbericht einen guten Überblick über das
             Geschäftsjahr.
             Hier ihr Bericht:
             Wir hatten an 151 Öffnungstagen offen und 485 Kunden bedient. Es wurden zwischen 50 und
             70 Mobilien vermietet. Pro Öffnungszeit kamen 1 bis 10 Kunden vorbei, was über 1`000 Bar-
             Kassenbewegungen ergibt.
             Ebenfalls werden 120 Mietrechnungen für längerdauernde Mieten erstellt und pro Monat etwa
             5 Hauslieferungen gemacht.
             Der Jahresbericht wurde einstimmig und mit grossem Applaus verabschiedet.

    6.  Jahresrechnung

             Die Jahresrechnung liegt auf den Tischen auf. Unser Kassier Alfred Rütti erläutert die Jahresrechnung.
             Im KMM wurden Gegenstände im Betrag von Fr. 18`175.50 ausgeliehen. Somit stehen den Einnahmen
             von Fr. 38`925.40 Ausgaben von Fr. 34`284.00 gegenüber. Daraus ergibt sich ein Reingewinn von
             Fr. 4`641.40. Unser Reinvermögen ist auf Fr. 36`093.36 angestiegen.

             Da das Wort nicht ergriffen wird, liest Patrizia Bleiker den Revisorenbericht vor. Die Revisoren
             Patrizia Bleiker und Rita Stäbler verdanken darauf unserem Kassier Alfred Rütti die tadellose
             Buchführung, welche sie mit diversen Stichproben geprüft haben. Sie empfehlen der Versammlung
             die Rechnung anzunehmen.

             Die Abnahme der Kasse erfolgt einstimmig und mit grossem Applaus.

    7.  Entlastung des Vorstands

             Margrith Stähli dankt dem Kassier für die sauber geführte Buchhaltung und bittet die Anwesenden,
             den Vorstand zu entlasten.
             Dem Vorstand wird einstimmig Decharge erteilt.

    8.  Festsetzung der Mitgliederbeiträge

             Der Vorschlag des Vorstands, die Mitglieder- und Gönnerbeiträge bei Fr. 40.00 zu lassen wird
             einstimmig angenommen.

    9.  Budget

             Das Budget für 2014 liegt ebenfalls auf den Tischen auf.

             Alfred Rütti stellt das Budget für das Vereinsjahr 2014 vor, welches der Vorstand mit einem Gewinn von
             Fr. 840.00 budgetiert hat.

             Wir vom Vorstand haben ein ausgeglichenes Budget erarbeitet, was weder einen grossen Gewinn
             noch einen Verlust vorsieht.
             Es wird einstimmig angenommen.

  10.  Wahlen

              Unser Vizepräsident Willi Karrer nimmt nun die Wahl der Präsidentin vor.

         a)  Die Präsidentin
              Mrgrith Stähli stellt sich für dieses Amt nochmals zur Verfügung.
              Sie wird einstimmig gewählt.

              Unsere Präsidentin nimmt nun die restlichen Wahlen vor.

        b)   Des übrigen Vorstands
              Willi Karrer, Arnold Frauenfelder, und Alfred Rütti stellen sich zur Wiederwahl.
              Als neues Vorstandsmitglied hat sich Arthur Gantert bereit erklärt.
              So werden alle Vorstandsmitglieder einstimmig mit Applaus gewählt.

        c)   Der Rechnungsrevisorinnen

              Da sich für das Amt niemanden aus den Reihen der Mitglieder zur Verfügung stellt, haben wir die
              beiden bisherigen Revisorinnen Rita Stäbler und Patrizia Bleiker wieder einstimmig gewählt.

   11. Anträge:

        a)    Des Vorstands:
               Aus dem Vorstand sind keine Anträge eingegangen.

        b)    Der Mitglieder:
               Es liegen keine Anträge vor.

  12.  Verschiedenes

              Margrith stellt uns Claudia Frey als neue Stellvertreterin von Corinne im Team KMM vor und begrüsst
              sie recht herzlich.

              Wir werden die Öffnungszeiten laufend in der Limmattaler-Zeitung publizieren.

              Zum Schluss dankt Willi Karrer allen seinen Vorstandsmitglieder und dem KMM Team recht herzlich.
              Ebenfalls geht ein besonderer Dank an die reformierte Kirchgemeinde Dietikon, die uns das Lokal zur
              Verfügung gestellt hat.

              Einen speziellen Dank an Margrith, welche die feinen Kuchen für uns gebacken hat.

 

              Ende der Sitzung: 20.10 Uhr

 

              Wir beschliessen die Generalversammlung mit Kaffee und Kuchen.

 

              Bergdietikon, 31. März 2014

              Der Protokollführer: Alfred Rütti